Wie viel darf ein Schulrucksack wiegen?

Schulrucksack: Richtiges Gewicht beachten

Schulrucksack: Richtiges Gewicht beachten © david_franklin fotolia

Hier muss zunächst zwischen dem Eigengewicht des Rucksacks und dem maximalen Gewicht unterschieden werden. So zeigt ein Rucksack Test, das viele Modelle nicht mehr als ca. 1,4 kg im Eigengewicht wiegen. Desto geringer dieses Eigengewicht ist, desto besser ist dies für den Rücken des Schulkindes und damit ein wichtiges Qualitätskriterium. Die Hersteller unterbieten sich deshalb alle und es gibt sogar Modelle die ca. ein Drittel weniger Gewicht auf die Waage bringen und so auch oft zu Schulrucksack Testsiegern gehören. Wenn man das Gesamtgewicht (also Eigengewicht + zugeladenes Gewicht) betrachtet, gibt es natürlich auch eine kritische Grenze. Diese ist aber viel mehr selbst bestimmbar durch das richtige Packen des Rucksacks.

Wie kann ich das Gewicht des Rucksacks selbst verringern?

Als allererste Massnahme ist, zu überprüfen, welche Dinge wirklich mit in die Schule müssen. So kann es sinnvoll sein, an bestimmten Tagen nicht alles mitzuschleppen und dies auch einfach mal kritisch zu hinterfragen. Ggf. können auch schwere Bücher einfach in der Schule gelassen werden und dort sicher in einem Spind eingeschlossen werden. Auch bei der Getränkeflasche könnten man bei einem zu hohen Gewicht darüber nachdenken, am Schulkiosk Getränke zu kaufen. Da muss jeder krativ sein und selbst überlegen, was machbar ist. Einzelne Hefte können auch leichter sein als zum Beispiel ein Ordner, welcher schon ein hohes eigenes Gewicht mitbringt.

Es gibt auch Empfehlungen für das Gesamtgewicht: So sagen einige Experten, dass man max. 15% des eigenen Körpergewichtes nicht übersteigen sollte. Kinderärzte sagen das hier.

ergobag pack – Ergonomischer Schulrucksack schon ab der Grundschule (YouTube Video)

Das Video ist eine Produktvorstellung von dem Unternehmen ergobag und stammt von YouTube. Es zeigt den ergoback pack Schulrucksack