Fotorucksack Test – Vergleich Kamerarucksack

Mit einem Fotorucksack Test kann man das am besten passende Modell entdecken. Hobby- und Profifotographen kennen das Problem gleichermaßen: die Foto-Ausrüstung sollte im Idealfall möglichst komplett beim Wandern dabei sein, aber gerade unterwegs stellt das in einem Fotorucksack Test eine größere Hürde dar. Denn nur mobil reicht nicht – die teuren DSLR Kameras und Profi Objektive sollen gut gepolstert, geschützt, sowie schnell über einen Rückenzugriff zugänglich sein. Bekannt sind Fototaschen, die sich schon lange etabliert haben.

Leichte und gepolsterte Fotorucksäcke sind dafür eine Alternative. Ein Fotorucksack Test im Internet kann helfen den richtigen Kamerarucksack Test Sieger zu finden. Wir haben beliebte Fotorucksäcke von führenden Herstellern im Überblick und vergleichen deren Eigenschaften. Darüber hinaus finden Sie noch weitere sehr gute Informationen aus Fotorucksack Tests. Kaufkriterien für einen Fotorucksack sind beispielsweise:

  • Fotorucksack Testsieger: Hat z.B. Stiftung Warentest oder andere Testmagazine getestet?
  • Markenpräferenz: Fotorucksack Lowepro, Deuter, Jack Wolfskin, Tamrac oder Dakine
  • Kamerarucksack Test Ergonomie: Ist der Fotorucksack im Vergleich groß, bequem und gut
  • Fotorucksack Ausstattung: Diebstahlschutz, Wasserdicht, mit Rollen, mit Laptopfach
  • Bewertungen, Meinungen, Fotorucksack Testberichte und Erfahrungen anderer Käufer
  • Foto Rucksack kaufen: Günstige Kamerarucksäcke im Preisvergleich prüfen

Fotorucksack: Beliebte Kamerarucksack Modelle im Vergleich

Fotorucksack (Auswahl)
Produkt und BeschreibungAuswahlKundenbewertungca. Preis*Amazon Angebot
Fotorucksack TestLowepro Flipside 400 AW SLR-KamerarucksackVolumen: Pro DSLR mit angesetztem Objektiv (bis 300mm f/2.8), zusätzliches Behäuse, 4-6 weitere Objektive, Blitz, Zubehör, Stativhalterung, All Weather

Mehr Info
Fotrucksack LoweproLowepro Flipside 300 SLR-FotrucksackFassungsvermögen: Pro DSLR mit angesetztem Objektiv (bis 80-200mm f/2.8), 2-4 weitere Objektive, Blitz, Zubehör, Farbe: schwarz

Mehr Info
Fotorucksack Jack WolfskinJack Wolfskin Fotorucksack Acs Photo Pack26 Liter, Zwei-Kammer-Foto-/Wanderrucksack, Tragesystem mit Belüftung, Hauptfach mit 2-fach Unterteilung, 7 Taschen, gepolsterte Inneneinteilung, Notebookfach

Mehr Info
Tamrac FotorucksackTamrac Fotorucksack Expedition 5 SLR-Kamerarucksack schwarzFür eine DSLR-Kamera mit Objektiv, Blitzgerät, zusätzliche Objektive, Tablet, Stativ und Zubehör, Wetter und Stoßschutz

Mehr Info
Mantona FotorucksackMantona Fotorucksack Trekking KamerarucksackDiebstahlschutz, Stativhalterung, universal, für DSLR oder Systemkameras

Mehr Info

In der Vergleichsliste oben sind häufig gekaufte Fotorucksäcke beim Amazon Versand in zufälliger Reihenfolge aufgeführt. Die Preise und Bewertungen von Käufern (dargestellt in gelben Sternen) geben einen ersten Überblick im Fotorucksack Vergleich. Darüber hinaus ist es immer auch empfehlenswert die Kundenrezensionen in. o.g. Onlineshop zu lesen. Dort findet man Hinweise aus dem Praxistest von Fotografen im Umgang mit Fotorucksäcken Testsiegern. Zusammen mit der offiziellen Herstellerbeschreibung bekommt man einen guten Eindruck vom jeweiligen Kamerarrucksack und ein bester Fotorucksack kann ausgewählt werden.

Tipp: Oftmals finden sich Testsignets von Stiftung Warentest oder anderen Testinstuten in der Nähe der Produktdarstellung. Diese Einschätzung sind ein weiterer guter Anhaltspunkt, um einen guten Rucksack für die Fotoausrüstung zu identifizieren.

Fotorucksack Test: Wofür verwendet man einen Kamerarucksack genau?

Ein Fotorucksack hat zunächst die gleichen Eigenschaften wie eine Fototasche. In verschiedenen, gepolsterten Fächern finden unter Anderem Kamera, Objektive, Speicherkarten, Akkus und je nach Modell auch Laptop Platz. Das Besondere am Fotorucksack ist, dass er auf dem Rücken getragen wird. Das garantiert nicht nur mehr Bewegungsfreiheit (was besonders im Outdoor Bereich von Vorteil ist), sondern auch eine bessere Gewichtsverteilung. Denn je nachDSLR Kamera und Ausrüstung kommen da schnell eine Kilos zusammen.

Durch besagte Verteilung kann man zudem mehr Gewicht bequem tragen. Darum haben in einem Fotorucksack Test viele Modelle nicht nur Platz für Equipment, sondern auch für alles, was der Fotograf noch benötigt: Jacke, Mütze, Schlüssel, Regenschutz, Laptop oder Notebook – um ein paar Dinge zu nennen.

Die meisten Fotorucksäcke sind außerdem so konzeptioniert, dass man schnellen Zugang über eine Rückenöffnung zur Ausstattung hat. So entgehen auch unterwegs keine Motive mehr.

Kamerarucksack Test: Welche Varianten an Fotorucksäcken gibt es?

Je nachdem, ob man etwa auf längere Reisen geht oder den Fotorucksack vor Allem für Ausflüge zu speziellen Motiven nutzt, braucht es beispielsweise mehr oder weniger Stauraum, schnelleren Zugang oder leichtes Eigengewicht.

Viele Fotorucksäcke in Tests sind im Design unauffällig, schon allein aus Diebstahlgründen. Im Fotrucksack Test, gibt es hier für Freunde der Farbe ausreichend Varianten. Bleibt ist z.B. schwarz oder grün.

Bezüglich Gewicht und Volumen können sich die Rucksäcke auch innerhalb der Kategorien stark unterscheiden, was auch gut ist: so kann man bei der Auswahl genau den Foto Rucksack beachten, der für die eigene Ausrüstung am besten passt.

Die meisten Kamerarucksäcke im Vergleich lassen sich in folgende Kategorien einordnen:

Klassische/kompakte Fotorucksäcke

Der klassische Fotorucksack übernimmt die Aufgaben einer Fototasche bei höherem Tragekomfort. Meist bieten diese Kamerarucksäcke mehr Platz als die Taschenvariante und sind allgemein vielseitiger. In der Regel lassen sich diese Fotorucksäcke problemlos am Flughafen als Handgepäck deklarieren, allerdings gilt auch hier, sich vorher über die Maße je nach Modell zu informieren. Das Eigengewicht eines Fotorucksack Jack Wolfskin liegt bei ca 1-2 kg.

Schnellzugriff Fotorucksäcke (z.B. Rückenöffnung)

Modelle mit Rückenöffnung bieten eine Lösung in einem Fotorucksack Test für ein klassisches Rucksackproblem: man ist unterwegs und möchte spontan und vor Allem schnell ein gutes Motiv einfangen. Was bei einer Fototasche weniger ein Problem darstellt ist bei Kamerarucksäcken etwas schwieriger. Mit Schnellzugriff Fotorucksäcken wird auf verschiedene Arten der Zugriff auf das Equipment erleichtert. Fotorucksäcke von Tamrac haben z.B. ein Eigengewicht von ca. 1-3 kg.

Trekking/Expeditions Fotorucksäcke zum Wandern

Wer länger mit der Ausrüstung unterwegs ist sollte sich das Anschaffen eines Expeditionsfotorucksacks überlegen. Diese bieten neben den Fächern für DSLR Kamera und Ausstattung besonders viel Stauraum für Kleidung, Proviant, sonstige Ausrüstung, damit auch längere Reisen bequem möglich sind. Hier ist allerdings besonders auf Größe und Eigengewicht zu achten. Viele Trekkingfotorucksäcke sind nicht handgepäcktauglich. In einem Fotorucksack Test weisen diese Modelle ein Eigengewicht von ca. 2-3,5 kg auf.

Fotorucksack Ratger: Was sollte ein guter Fotorucksack mitbringen?

Egal, für welches Modell man sich am Ende entscheidet: Damit Equipment gut geschützt und auch sonst alle Aufgaben erfüllt werden sollte der Fotorucksack auf jeden Fall folgende Features mitbringen:

  • gute Polsterung, für Kameraequipment und Rücken
  • Schutz vor Regen und Nässe
  • geringes Eigengewicht
  • Lüftung an Rücken und Tragegurten
  • verstellbare Tragegurte
  • bei größeren Rucksäcken auf jeden Fall ein Beckengurt

Langlebigkeit ist bei Fotorucksack Testsieger vor Allem durch gute Verarbeitung gegeben. Auch ein guter Regenschutz ist Verarbeitungssache. Bei der Auswahl sollte also auf einen robusten Eindruck geachtet werden.

Beim Fotorucksack Kauf sollte also in die Entscheidung mit einfließen:

  • Qualität der Polsterung
  • Qualität der Nähte
  • genereller Eindruck: wirkt der Rucksack robust?
  • Reißverschlüsse und Nähte auf Wasserdurchlässigkeit überprüfen
  • Bewertungen, Testberichte, Erfahrungen und Rezensionen zum Rucksack lesen
Unerlässlich für den Tragekomfort: Die Tragegurte

Ein ausgeklügeltes Tragesystem ist eines der wichtigsten Features eines guten Kamerarucksacks. Die Tragegurte sollten sich unbedingt an die Körpergröße des Trägers angleichen lassen, sonst ist der Tragekomfort schnell dahin. Darüber hinaus sollte das Gewicht möglichst auf den gesamten Rücken verteilt werden.

Auch ein Beckengurt gehört besonders bei großen Rucksäcken zur Grundausstattung.
Außerdem sollten die Tragegurte sowie die Rückenpolsterung über eine Lüftung verfügen, damit der Rucksack gegen den Schweiß des Trägers gut gewappnet ist. Dies ist auch ein wichtiges Kriterium bei einem Schulrucksack Test für Kinder.

 
Preis-Leistung: Was kostet mich ein guter Fotorucksack?

Es ist wie so oft bei Kamerataschen auch bei den Fotorucksäcken: Qualität ist meist nicht zum Schnäppchenpreis erhältlich. Besonders wenn man den Wert der Kameraausrüstung bedenkt, die der Fotorucksack schützen soll, wird aus einem günstigen Fotorucksack schnell ein teurer Spaß. Also raten wir: Qualität statt Sparfuchs.

In einem Fotorucksack Test Vergleich sind Produkte durchaus schon ab 40 Euro zu haben. Die Preise variieren jedoch auch natürlich je nach Größe und Ausstattung der Modelle. Um die 100 Euro sollte man beim Kauf schon einkalkulieren, um einen guten Fotorucksack zu erstehen. Sehr hochwertige Modelle können allerdings auch gut und gerne 300 Euro kosten, und dabei durchaus ihr Geld wert sein. Ob man mehr oder weniger Geld in die Hand nimmt, ist letzten Endes von ein eigenen Ansprüchen abhängig. Finden Sie das richtige Modell im Fotorucksack Test.

*Bitte beachten: Preisangaben incl. MwSt. und ggf. zusätzlich Versandkosten. Alle Informationen ohne Gewähr. Die Preisangaben werden regelmäßig aktualisiert. Es kann allerdings Abweichungen geben. Wenn Sie ein Produkt kaufen, sind immer nur die Informationen auf der Website des Händlers maßgeblich. Diese Seite enthält Partner-Links zu Onlineshops.